Back to Top

Presse

Milena am Briefkasten

Milena hilft behindertem Mädchen auf Bali

24.08.2013 (Kommentare: 0)

Lübbenauerin sammelt für Rollstuhlkauf Geld

Milena und 60 Kinder winken der kleinen Ayu nach Bali. Alle haben das behinderte Mädchen ins Herz geschlossen. Sie zeigen stolz die Bilder. Foto: E. Lungwitz
Milena und 60 Kinder winken der kleinen Ayu nach Bali. Alle haben das behinderte Mädchen ins Herz geschlossen. Sie zeigen stolz die Bilder. Foto: E. Lungwitz
Milena und 60 Kinder winken der kleinen Ayu nach Bali. Alle haben das behinderte Mädchen ins Herz geschlossen. Sie zeigen stolz die Bilder. Foto: E. Lungwitz
Milena und 60 Kinder winken der kleinen Ayu nach Bali. Alle haben das behinderte Mädchen ins Herz geschlossen. Sie zeigen stolz die Bilder. Foto: E. Lungwitz

Lübbenau Innerhalb der Projekttage trafen sich 60 Kinder der 4. Klasse aus der Lübbenauer Grundschule "Werner Seelenbinder" mit Milena (Monika Baumgart) am Sagenbrunnen in der Altstadt.

Thema ist: "Mein Heimatort".

Bevor Milena, die beliebte Stadtführerin, die Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten des Lübbenauer Altstadtkerns erklärte, sprach sie mit den Kindern über eine ihr sehr wichtige Angelegenheit. "Wir wollen heute eine symbolische Brücke schlagen zu einem behinderten Mädchen in Bali, eine Insel in Indonesien. Der kleinen achtjährigen Ayu geht es nicht so gut wie uns hier in Lübbenau. Sie ist von Geburt an behindert. Ich unterstütze die Familie finanziell seit vier Jahren. Auch der Obulus für meine heutige Führung spende ich dem kranken Mädchen", erzählte sie und ergänzte, dass ihre Aktivitäten nachlesbar sind auf der Internetseite www.spreewald-milena.de.

Die kleine Ayu erklärte sie spontan zu ihrem Patenkind, wenn auch das behinderte Bali-Mädchen sehr weit entfernt lebt. Mit dem bisher gespendeten Geld, etwa rund 3000 Euro, konnten die Eltern unter anderem einen Rollstuhl kaufen. Milena vermittelte auf sehr anschauliche Weise den etwa 60 Kindern, wie wichtig es ist, füreinander da zu sein, zu helfen, auch aus weiter Ferne.

Milena bedankt sich bei allen Menschen, die sie bisher mit Geld- und Sachspenden, für ihr Patenkind, unterstützt haben.

Text: Evelyne Lungwitz

Zurück

Einen Kommentar schreiben